So finden Sie den idealen Reisekoffer für Ihren Urlaub

ReisekofferSie gehören zu jedem Reisevorhaben dazu und werden dabei nicht selten aufgrund ihres sperrigen Umfangs und des überaus rückenunfreundlichen Gewichts gerne verflucht. Bei Beschädigung sind sie darüber hinaus auch noch der Grund für zahllose mittelschwere Reisemalheure.
Die Rede ist von Reisekoffern.

Nicht jeder Koffer ist reisesicher

Damit Ihre Urlaubsstimmung nicht von viel zu großen, viel zu schweren oder viel zu instabilen Koffern bedroht wird, sollten einige Vorüberlegungen bei der Kofferwahl getroffen werden.
Die Wahl des Koffermaterials hängt primär von den geplanten Transportmitteln ab. Wer fliegt, kommt mittlerweile nicht mehr um eine Hartschale aus Polypropylen oder einer vergleichbaren Kunststoffmatrix herum.

Während des Fluges haben Messungen ergeben, dass weit über eine halbe Tonne an Gewicht auf einem Gepäckstück lasten können. Die Gefahr einer Beschädigung von Gegenständen in Weichschalenkoffern ist hier zu groß. Und auch die weichen Textilkoffer an sich reißen nicht selten bei diesen Strapazen ein. Anders sieht es natürlich aus, wenn Sie den Koffer als Handgepäck mit zu ihrem Sitz nehmen dürfen. Hier ist das Material nicht so entscheidend. Sie müssen lediglich darauf achten, die Gewichtsbegrenzungen (max. 10 kg) und den erlaubten Umfang (bei jeder Fluggesellschaft individuell zu erfragen) einzuhalten.

Im Auto darf der Koffer chic sein

Verreisen Sie mit dem Auto, so sind Weichschalenkoffer aus Polyester und/oder Nylon zu empfehlen. Denn hier wirken kaum Kräfte von außen auf ihr Gepäckstück. Somit zahlt sich die geringfügig leichtere Schale beim Tragen oder ziehen Ihres Trolleys aus und etwas günstiger sind die Textilkoffer in der Regel auch noch.

Mit dem Reisekoffer unterwegs

ReisekofferBei Zug-, Schiff- und Busreisen gelten keinerlei Pauschalempfehlungen. Wenn Sie allerdings schon wissen, dass mehrere Strecken zu Fuß bewältigt werden müssen, sollte zu den wasserdichten Hartschalen gegriffen werden.

Nach dem nun die Materialfrage geklärt ist, muss die erforderliche Größe bestimmt werden. Diese wird üblicherweise in Litern (das Volumen) angegeben und richtet sich selbstverständlich an der Reisedauer. Natürlich können hierbei nur Durchschnittswerte genannt werden, an denen Sie sich orientieren können.
Für einen Wochenend-Trip sollten rund 30 Liter Gepäckvolumen eingeplant werden, bei einer einwöchigen Reise hingegen schon 60 bis 70 Liter und wer für zwei Wochen verreist wird 80 bis 100 Liter benötigen. Wichtig ist hierbei, dass die Kompartimentierung Ihres Koffers nicht zu verschachtelt ist – was meist das absolute, nutzbare Koffervolumen unnötiger Weise vermindert. Ratsam ist daher ein großes, zentrales Fach für Kleidung und geräumigere Gegenstände, welche mittels Spanngurte fixiert werden können. Zudem können in den Innenseiten sowie außen verschließbare Taschen angebracht sein, die Sie mit Ihren kleineren Reiseutensilien befüllen können. Eine weitere Unterteilung des Hauptfachs macht keinen Sinn, findet sich jedoch immer noch bei manchen Herstellern.

Welcher Reisekoffer darf es sein?

Nachdem nun die zentralen Fragen für die Wahl eines perfekten Koffers beantwortet sind, erhalten Sie hier noch ein paar konkrete Empfehlungen von www.reisekoffer-test.info, einem Testportal, welches zahllose Koffer getestet und bewertet hat.

Bei Weichschalenkoffern raten wir Ihnen zu den Herstellern travelite und Delsey. Wer nur wenige Reisen plant und Geld sparen möchte, sollte sich den Orlando von travelite einmal genauer ansehen, da dieser über ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügt. Wenn Sie jedoch schon wissen, dass Sie den Trolley häufiger verwenden werden, so sollten Sie in die Qalität von Delsey (U-lite Spinner) investieren. Dieser Koffer wird Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Jahre lang begleiten.
Steht eine Flugreise bevor, sind sie, wie oben aufgezeigt, auf die Robustheit der Hartschalentrolleys angewiesen. Hier haben die Modelle der Marken Hauptstadtkoffer (günstig und solide) sowie Samsonite (teurer dafür unverwüstlich) bei unseren Testreihen gepunktet.

Zum Abschluss noch ein Tipp: Gerade für Familien lohnen sich ganze Koffersets enorm, da hier die Einzelpreise teilweise um mehr als 50 Prozent reduziert sind. Aber auch für Alleinstehende können Sets, bestehende aus zwei unterschiedlich großen Reisekoffern, eine lohnende Anschaffung sein. So ist man auf unterschiedlich lange Reisen vorbereitet.

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort