Gallery

Auf dem Rad durch den Teutoburger Wald – Ein Tagestrip, der sich auszahlt

This gallery contains 2 photos.

Mein Mann und ich nehmen uns gerne mal ein Wochenende Zeit für uns und entspannen dafür vorzugsweise in der schönen Natur. Da wir beide begeistert Rad fahren und wandern gehört das selbstverständlich zu einem gelungenen Kurzurlaub dazu. Der Teutoburger Wald … Continue reading

Posted in Deutschland | Tagged , , | Leave a comment
Gallery

So finden Sie den idealen Reisekoffer für Ihren Urlaub

This gallery contains 2 photos.

Sie gehören zu jedem Reisevorhaben dazu und werden dabei nicht selten aufgrund ihres sperrigen Umfangs und des überaus rückenunfreundlichen Gewichts gerne verflucht. Bei Beschädigung sind sie darüber hinaus auch noch der Grund für zahllose mittelschwere Reisemalheure. Die Rede ist von … Continue reading

Posted in Allgemein | Tagged | Leave a comment

Gigantischer Ausblick auf ein Lichtermeer: Budapest bei Nacht

BudapestOb London, Paris, Amsterdam oder Barcelona – die europäischen Hauptstädte sind ein Augenschmaus für passionierte Städtereisende. Ein wahres Kleinod, an das der geneigte Reisefan oft nicht auf Anhieb denkt, ist die ungarische Hauptstadt Budapest. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die schönsten Aussichtspunkte und Points of Interest, die Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein umfassendes Bild von der atemberaubenden Stadt mit der reichen Kultur und außergewöhnlichen Architektur präsentieren.

Die perfekten Aussichtspunkte in Budapest

Einen der schönen Ausblicke über die agile Metropole bietet Ihnen die Fischerbastei, die in der Landessprache Halászbástya heißt. Einst diente die Bastei der Verteidigung der Befestigungsmauern durch die Fischerzunft. Heute ist sie eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, auf die Sie bei Ihrem Besuch keinesfalls verzichten sollten. Das schmucke Gebäude mit filigranen Türmen in edlem Weiß und den verspielten Arkadenbögen erinnert so manchen Besucher an ein märchenhaftes und romantisches Schloss und weniger an das traditionelle Fischerhandwerk, das es einst beherbergte. Täglich können Sie die Bastei von 9.00 bis 11.00 Uhr besichtigen – und dabei die unvergessliche Aussicht über Budapest genießen. Wenn Sie die Fischerbastei in der Szentháromság tér 5 besuchen möchten, nutzen Sie am besten den „castlebus“ (Várbusz), eine eigens für Fahrten zur Bastei eingerichtete Buslinie mit der Nummer 16.

BudapestEbenfalls ein perfekter Ort, um den Blick über Budapest schweifen zu lassen, ist der Gellértberg. Auf der Spitze des Berges befindet sich die Zitadelle von Budapest, die Sie rund um die Uhr besuchen können. Bei Nacht genießen Sie hier einen atemberaubenden Blick auf ein wundervolles Lichtermeer: Budapest bei Nacht ist ein Erlebnis, das Städtereisende nicht verpassen sollten. Dabei können Sie den Blick weitläufig schweifen lassen, denn von der Zitadelle aus können Sie unter anderem folgende Punkte Budapests deutlich erkennen:

  • Gellért-Heilbad
  • Burgpalast
  • beide Donauufer
  • TU Budapest
  • Donaubrücken
  • Freiheitsstatue

Auch in historischer Hinsicht ist der 130 m hohe Gellértberg mit der im 19. Jahrhundert durch die Habsburger erbauten Zitadelle einen Besuch wert. Zu Fuß erreichen Sie die Zitadelle vom Gellért tér ebenso wie mit der Buslinie 27.

Was Budapest darüber hinaus an Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten hat, können Sie dem folgenden, spannenden Video entnehmen:

Luxus & Aussicht: Das Danubius Hotel Arena

Wenn Sie Ihre Unterkunft noch nicht gebucht haben, sollten Sie das Danubius Hotel Arena mit vier Sternen in Betracht ziehen. Das berühmte Konferenzhotel mit 379 noblen Zimmern, einem hervorragenden Service und einem umfangreichen Fitness- und Wellness-Angebot bietet Ihnen allen erdenklichen Luxus. Dennoch wohnen Sie hier recht kostengünstig: Ab etwa 50 Euro pro Nacht können Sie ein Standard-Doppelzimmer buchen. Zugleich haben Sie in diesem Hotel die perfekte Ausgangsbasis für die Erkundung des aktiven Nachtlebens. Bars und Cafés in unmittelbarer Nähe laden dazu ein, die Gastfreundschaft der Budapester kennenzulernen.

Das Besondere am Danubius Hotel Arena ist jedoch die Aussicht von den oberen Etagen des Hotels aus. Von hier aus überblicken Sie die Stadt weitläufig – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das Hotel liegt im Stadtteil Józsefváros in der Ifjúság útja. Detaillierte Informationen zur Anfahrt, zu den Preisen und Zimmern finden Sie auf der Website des Danubius Hotel Arena.

Ihre Anreise nach Budapest

BudapestDa Ungarn ein Mitglied der Europäischen Union ist, können Sie hier völlig frei ein- und ausreisen. Weitere Informationen zur Einreise hat Intervisum hier für Sie zusammengestellt. Dank der geringen Entfernung zu Deutschland und Österreich nutzen viele Urlauber gerne den eigenen Pkw für die Anreise. Die Anfahrt ist entweder über Österreich oder alternativ über die Tschechische Republik und die Slowakei möglich. Das ungarische Straßennetz ist insbesondere in und um Budapest hervorragend ausgebaut. Zudem gibt es außerordentlich günstige Flugangebote von deutschen Flughäfen zum Flughafen Budapest. Eine zügige Anreise verschafft Ihnen mehr freie Zeit für die Erkundung der ungarischen Hauptstadt.

Posted in Europa | Tagged | Leave a comment

“Pole, pole” – beschauliche tansanische Impressionen

Überall in Tansania und auf Sansibar werden Reisende den Ausdruck “pole, pole” zu hören bekommen. Übersetzt man ihn wörtlich, bedeutet er “langsamer (Spazier)-Gang” und weist darauf hin, dass sich Urlauber Zeit nehmen sollten die fantastische Natur Afrikas zu erleben. “Pole, pole” beschreibt überaus treffend das Lebensgefühl der sansibarischen Strände. Ruhig und gelassen gehen die Einheimischen ihrem Tagwerk nach, einem kleinen Schwätzchen mit den Badegästen niemals abgeneigt. Der gemächliche Herzschlag des Eilandes überträgt sich unweigerlich auf die Erholungssuchenden und schon rücken Stress und Hektik in weite Ferne.

In Tansania Safari und Baden Sansibar – diese Losung garantiert auf schneeweißen Stränden und in schattigen Hotelgärten Entschleunigung pur. Man lässt sich in einer Hängematte sitzend vom sanften Seewind hin- und herschaukeln, schlürft dabei Kokosnussmilch aus ihrer natürlichen “Verpackung” und beobachtet das Anlanden der Wellen. Weil Sansibar den Beinamen “Gewürzinsel” trägt, versteht sie es ihre Gäste kulinarisch erstklassig zu verwöhnen. Die Hotelköche warten mit exotischen Speisen und raffinierten Kreationen auf und runden die Tage am Indischen Ozean damit gebührend ab.

Strandleben auf Sansibar

Bevor man sich allerdings dem Strandleben Sansibars hingibt, gilt es auf dem tansanischen Festland einige Safari-Abenteuer zu inhalieren. Die Nationalparks des Landes gelten als besonders artenreich und gehören zu den berühmtesten Schutzgebieten des Schwarzen Kontinents. Doch auch außerhalb des Ngorongoro-Kraters und vor den Pforten des Arusha-Nationalparks werden die Reisenden auf wilde Tiere und unvergleichliche Landschaften treffen. Gazellen huschen über die Straßen und Elefantenfamilien ziehen bedächtig an kleinen Siedlungen vorbei. Wer allerdings große Herden und behände schleichende Raubkatzen zu Gesicht bekommen möchte, besucht den Serengeti-Nationalpark. Nicht nur zu Zeiten der riesigen Tierwanderungen tummeln sich dort Giraffen, Zebras und Gnus.

Schutzgebiet in Tansania

Ein ganz besonderes Erlebnis meint eine Fahrt durch den Saadani-Nationalpark. Als einziges Schutzgebiet Tansanias liegt es an der Küste und vereint Mangrovenwälder mit Savannen und Meeresschildkröten mit Büffelherden. Wer unter www.accept-reisen.de einen Aufenthalt in Tansania bucht wird auch Bekanntschaft mit einer der größten Giraffen-Populationen Afrikas machen. Weil die Böden fruchtbar sind, gedeihen überall sich stimmungsvoll präsentierende Akazien, welche wiederum die Nahrungsgrundlage für die riesigen Säugetiere stellen. Bedächtig schreiten die bis zu sechs Meter hohen Geschöpfe durch die Alleen und beäugen neugierig die staunenden Touristen. Giraffen sind äußerst friedfertig und dürfen auf einer Tansania-Safari aus aller nächster Nähe bestaunt werden. Zu den zahlreichen Pavianen des Parks sollte man allerdings respektvollen Abstand halten. Aggressiv sind auch sie nicht, doch machen die frechen Primaten sich gerne mit den Jeep-Insassen einen Scherz und stibitzen Lunch-Pakete oder Sonnenhüte.

Posted in Afrika | Leave a comment
Gallery

Bis zum Horizont – Reisen durch Patagonien

Der Begriff “Weite” scheint in Patagonien erfunden und doch noch wesentlich mehr zu bedeuten, als man sich in anderen Teilen der Welt vorstellen kann. Ein auf den ersten Blick endloses, leeres und doch so spektakuläres Land, das ob seiner Einsamkeit … Continue reading

Posted in Amerika | Leave a comment
Gallery

Camping mit Wildtieren – eine Reise durch Botswana

Wer bei einer Campingsafari die Mystik Botswanas verstehen lernen möchte, muss früh aufstehen. Schon mit den ersten Sonnenstrahlen regt sich das Leben im Chobe-Nationalpark. Ist der Tag noch jung, herrscht Hochbetrieb an den Wasserstellen und in den Büschen des Schutzgebietes. … Continue reading

Posted in Afrika | Leave a comment
Gallery

Tansanie – Endlose Savannen und tropische Sandstrände

Eine Reise nach Tansania erlaubt Touristen, zwei unvergessliche Urlaubskomponenten miteinander zu verbinden. Auf dem afrikanischen Festland ermöglichen malerische Nationalparks erlebnisreiche Safaris und auf Sansibar aalt man sich in seichten, wohltemperierten Wässern in der heißen Sonne. In jenem Zwiespalt aus Strand- … Continue reading

Posted in Afrika | Tagged | Leave a comment
Gallery

Entspannen und die Seele baumeln lassen – so schaffen Sie es in der Großstadt

Alle, die in einer größeren Stadt leben, kennen es: Hektik, Straßenlärm, schnell noch die U-Bahn erwischen – gerade so verpasst, aber keine Zeit zum Durchatmen, denn der nächste Termin wartet, nur nicht zu spät erscheinen. Es ist zwar schön, dort … Continue reading

Posted in Deutschland | Tagged | Leave a comment
Gallery

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Prag

This gallery contains 2 photos.

Prag gilt als eine der schönsten Städte in Mitteleuropa. Zu Recht! Denn nur wenige Metropolen in Europa konnten – im stürmischen Verlauf des 20. Jahrhunderts – ihren ursprünglichen Charme so gut erhalten, wie die tschechische Hauptstadt. Prag ist aus diesem … Continue reading

Posted in Europa | Tagged | Leave a comment

Freddie Mercury, die Serengeti und ein See – Tansania

Das Land in Ostafrika wird von 41 Millionen Menschen bewohnt, die 128 verschiedene Sprachen sprechen. Diese kulturelle Vielfalt schlägt sich auch in den Landschaften und Klimazonen nieder, die bei einer Rundreise entdeckt werden können. Vor und an der Küste trifft man auf tropische Sandstrände. Gehörte Sansibar vormals zur britischen Kronen, ist das Eiland heute ein Teil Tansanias. Die Insel verzaubert mit ihren malerischen Buchten und verführt in Stone Town zu einem kleinen Bummel.

Als Geburtsstadt Freddy Mercurys ist sie nicht nur Musikfreunden ein Begriff. Über den bunten Märkten wabert eine Duftmixtur, die die Sinne aller Reisenden verzaubert. Sansibars Reichtum sind die Gewürze, die die arabischen Händler dereinst hierher mitbrachten. Vanilleschoten, Koriander, Anis, Pfeffer und Zimt gedeihen überall im Hinterland. Auf den sogenannten “Spice-Tours” darf man exotische Gewächse verkosten und dabei die eigenen Geschmacksknospen kitzeln.

Die mit Abstand größte Landschaftszone Tansanias meint die Serengeti. Riesige Tierherden ziehen durch die scheinbar endlose Steppe, sammeln sich an Wasserlöchern und bieten vom Safari-Jeep aus atemberaubende Impressionen. Antilopen, Gnus, Löwen, Leoparden und Nilkrokodile sind nur einige der in der Serengeti heimischen Spezies. Mächtige Elefantenherden bahnen sich ihren Weg durch die Grassteppe und streben, wie alle anderen Tierarten zweimal jährlich einem geheimnisvollen und abgeschiedenen Ort entgegen: Dem Ngorongoro. Der Krater liegt auf der Route der großen Tierwanderungen und bietet alleine 25.000 Räubern eine allzeit gedeckte Tafel. Man hat im Ngorongoro Herden beobachtet, die sich aus über 100.000 Individuen zusammensetzten. Wer unter www.accept-reisen.de einen Aufenthalt in Tansania bucht, kann auf dem Kraterrand die Gräber vor Michael und Bernhard Grzimek besuchen. Die beiden Afrikaforscher trugen maßgeblich dazu bei, dass das 26.000 Hektar große Areal zum Nationalpark erklärt wurde.

Mit seiner Länge von fast 700 Kilometern gehört der Tanganjikasee zu den größten Gewässern der Erde. Doch nicht nur seine gewundene Form macht ihn einzigartig. Der Tanganjika ist Teil des Afrikanischen Grabenbruchs und deshalb bis zu 1470 Meter tief. Nur der Baikalsee schafft es, ihn in dieser Disziplin zu übertrumpfen. Nilhechte gleiten durch die Fluten und die pfeilschnellen Buntbarsche werden als Zierfische exportiert. Erstaunlich ist, dass ab einer Tiefe von 200 Metern jedwedes Leben fehlt. Das Wasser ist dort extrem sauerstoffarm. Kein höheres Lebewesen kommt mit diesen Bedingungen zurecht. Rund 41 Prozent der 33.000 Quadratmeter großen Wasseroberfläche gehören zu Tansania. Das einzig nennenswert große Passagierschiff des Tanganjikasees heißt “Liemba”. 1913 vom Stapel einer deutschen Werft gelaufen, tut sie noch immer treu ihren Dienst. Für die Menschen rund um den See ist das einst edle Dampfschiff von immenser Bedeutung; es sichert ihren Waren- und Gütertransport.

Posted in Afrika | Leave a comment